Your address will show here +12 34 56 78

Anpacken für Pfarrkirchen

 


… sind mehr als 3 Worte – vielmehr spiegelt es meine Lebenseinstellung und meine persönliche Einstellung über politische Arbeit wider.


Politiker sollen „anpacken“, um Probleme zu lösen und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern.

Anpacken für mehr Lebensqualität.

Die Lebensqualität der PfarrkirchnerInnen hat für mich oberste Priorität.

Anpacken für mehr Fairness.

Fairness ist für mich einer der wichtigsten Eckpfeiler für unsere Gesellschaft.

Anpacken für mehr Sicherheit.

Sicherheit und Infrastruktur sind für mich wesentliche Faktoren für Pfarrkirchen.

Anpacken für mehr Lebensqualität.

 

Die Lebensqualität der PfarrkirchnerInnen hat für mich oberste Priorität. Daher habe ich in der Gemeinderatssitzung vom 03.10. einen Antrag eingebracht, dass der zuständige Ausschuss nun mit der Ausarbeitung eines Maßnahmenpaketes zur Attraktivierung der Übernahme oder Neueröffnung einer hausärztlichen Praxis/Ordination in Pfarrkirchen beauftragt wird. Ich freue mich sehr, dass der Gemeinderat diesen Antrag angenommen hat und der Ausschuss nun mit seiner Tätigkeit beginnen kann.

Image Caption

Wolfgang Knogler

Bürgermeister Kandidat

Schon vor meiner Entscheidung, als Bürgermeister zu kandidieren, waren mir die Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern sehr wichtig. Aktuell bin ich wieder für Pfarrkirchen unterwegs, um mehr über Ihre Anliegen und Ideen für Pfarrkirchen zu erfahren. Nur gemeinsam wird es uns gelingen, für Pfarrkirchen noch mehr zu erreichen! Und wer weiß besser, was für mehr Lebensqualität in unserer Gemeinde notwendig ist, als die Pfarrkirchnerinnen und Pfarrkirchner selbst?

Selbstverständlich habe auch ich bereits viele Ideen für mehr Lebensqualität, z.B. arbeiten wir bereits an Konzepten und führen erste Gespräche für Projekte zur Aktivierung des Ortskerns und zur Verbesserung der Nahversorgung. Hierbei ist mir u.a. die Zusammenarbeit mit der Pfarre Pfarrkirchen besonders wichtig.

Wie in vielen Gemeinden, ist natürlich auch in Pfarrkirchen die hausärztliche Versorgung ein wesentlicher Aspekt Lebensqualität. Der Hausärzte-Mangel in ländlichen Gebieten ist allgemein bekannt, ebenso die Tatsache, dass unser allseits beliebter Gemeindearzt in absehbarer Zeit in Pension gehen wird. Dies beschäftigt viele Pfarrkirchnerinnen und Pfarrkirchner. Aus meiner Sicht müssen wir uns daher bereits jetzt ein Maßnahmenpaket überlegen, um die Übernahme oder Neueröffnung einer hausärztlichen Praxis/Ordination in Pfarrkirchen möglichst attraktiv zu machen.

Anpacken für mehr Fairness.

 

Als Bürgermeister werde ich mich für mehr Fairness für alle Pfarrkirchnerinnen und Pfarrkirchner einsetzen. Mir ist es besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger stärker in die Gemeindearbeit einzubinden und vor allem jedem die Chance zu geben, Pfarrkirchen aktiv mitzugestalten.

Daher werde ich als Bürgermeister das „Zukunftsforum Pfarrkirchen“ initiieren – eine Gesprächs- und Diskussionsreihe mit den Bürgerinnen und Bürgern zu den wichtigen Zukunftsthemen in Pfarrkirchen.

Um Ihnen mein Verständnis von Fairness aufzuzeigen, hier noch ein aktuelles und konkretes Beispiel: Aus meinen Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern weiß ich, dass die Müll- bzw. Altstoffentsorgung nicht zur Zufriedenheit aller und vor allem auch nicht mit der entsprechenden Fairness gelöst ist. Die Schließung der Müllinseln im Gemeindegebiet Pfarrkirchen war unumgänglich, offen ist jedoch, wie mit der Ersparnis der Schließung der Sammelstellen umgegangen wird. Zudem haben viele Bürger den Wunsch nach Alternativen geäußert. Als Bürgermeister werde ich im Sinne der Fairness alle Alternativen prüfen und die bestmögliche Lösung für alle Pfarrkirchner und Pfarrkirchnerinnen finden.

Fairness ist für mich einer der wichtigsten Eckpfeiler für unsere Gesellschaft und sollte für jeden Politiker oberste Prämisse sein. Viele Pfarrkirchnerinnen und Pfarrkirchner wünschen sich in die politischen Entscheidungsprozesse auf Gemeindeebene eingebunden zu sein und damit mehr Mitspracherecht für die Gestaltung ihres unmittelbaren Lebensbereichs zu erhalten. Daher habe ich am 03.10. einen Antrag in der Gemeinderatssitzung zur Gründung des Zukunftsforums Pfarrkirchen und zur Einführung einer Bürgerfragestunde eingebracht. Der zuständige Ausschuss wird hier entsprechende Schritte setzen.

Image Caption

Wolfgang Knogler

Bürgermeister Kandidat

Anpacken für mehr Sicherheit und Infrastruktur.

 

Sicherheit ist unbestritten ein wesentlicher Faktor der Lebensqualität. Gerade die Sicherheit von Fußgehern und Radfahren, insbesondere aber von Kindern und Jugendlichen darf nicht unter äußeren Einflussfaktoren leiden und muss daher ein wesentlicher Bestandteil einer bürgerfreundlichen Kommunalpolitik sein. Daher habe ich am 03.10. bereits einen entsprechenden Antrag im Gemeinderat eingebracht. Der zuständige Ausschuss wurde nun mit der Erarbeitung eines konkreten Maßnahmenpakets beauftragt.

Image Caption

Wolfgang Knogler

Bürgermeister Kandidat

Sicherheit im Verkehr: Gemeinsam mit Alfred Fischereder habe ich den Ausbau des Radweges zwischen Pfarrkirchen und Möderndorf initiiert. Wir setzen uns auch weiterhin für die Fertigstellung bis 2020 ein, um Familien und Sportlern mehr Sicherheit zu bieten. Als Bürgermeister werde ich mich ebenfalls für einen lückenlosen Gehweg in Mühlgrub einsetzen.  Ein weiteres wichtiges Thema im Bereich der Verkehrssicherheit, um das ich mich als Bürgermeister mit vollem Engagement kümmern werde, ist eine Lösung für den LKW-Verkehr durch das Ortszentrum im Sinne der Anrainer.

Standort-Sicherheit: Zweifelsohne wird Technologie immer wichtiger – vor allem im ländlichen Raum. Franz Kraus und ich setzen uns daher schon seit einiger Zeit für Glasfaser-Internet in Pfarrkirchen ein. Als Bürgermeister werde ich dieses Projekt weiter forcieren. Im Bereich der Infrastruktur ist mir der Straßenausbau und die Straßensanierung ein wesentliches Anliegen. Ich werde mich hier für eine umfassende und detaillierte Planung der Projekte engagieren, damit wir alle Ressourcen so effizient wie möglich einsetzen und Beeinträchtigungen im Straßenverkehr so kurz wie möglich halten.

Sicherheit in allen Lebenslagen: Bei meiner Tätigkeit im Gemeinderat liegen mir alle Projekte für Familien und Senioren besonders am Herzen. Ich setze mich für die Weiterführung des Senioren- und des Jugendtaxis ein. Ebenso ist mir die konstruktive Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen Gemeinde und Kindergarten bzw. Volksschule ein großes Anliegen.

Gemeinsam ANPACKEN.

Sie wollen auch gemeinsam mehr für Pfarrkirchen erreichen? Dann unterstützen Sie mich bei meiner Kandidatur.

Lernen Sie mich besser kennen

FOLGEN SIE MIR AUF FACEBOOK